Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Heizkosten mit einer Infrarotlampe sparen

efbe-Schott RotlichtlampenIn den Zeiten der steigenden Energiekosten überlegen immer mehr Menschen, wie sie Heizkosten sparen können. Denn oftmals hält die Steigerung der Gehälter mit den steigenden Lebenshaltungskosten nicht stand. Aus diesem Grund sind mögliche Einsparungen bei den Heizkosten so wichtig. Daher stellt sich nun die Frage, inwiefern Sie Heizkosten sparen können, indem Sie auf eine Infrarotlampe zurückgreifen. Wir haben uns näher mit diesem Thema beschäftigt und möchten Ihnen die Antwort an dieser Stelle verraten.

Eignet sich eine Wärmelampe, um Heizkosten zu sparen?

Heizkosten mit einer Infrarotlampe sparenDie Antwort darauf ist kein klares „Ja“ und auch kein klares „Nein.“ Denn wenn Sie bedenken, dass Infrarotlampen von bekannten Marken wie Philips oder Medilight nur zur Bestrahlung einer kleinen Fläche genutzt werden können, dann dürfte Ihnen schnell klar werden, dass sich solch eine kleine Lampe nicht dazu eignet, um einen ganzen Raum zu beheizen. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass eine Infrarotlampe nicht durchaus zu einer Heizkostenersparnis beitragen kann. Wie das gehen soll? Ganz einfach.

Vor allem für Tierhalter können Wärmelampen interessant sein. Denn nicht nur Welpen und frisch geschlüpfte Küken, sondern auch Schildkröten und andere Exoten unter den Haustieren benötigen ausreichend Wärme. Für Sie bedeutet das entweder, dass Sie Ihre Räume auf eine recht hohe Temperatur aufheizen oder auf ein anderes Hilfsmittel in dieser Sache zurückgreifen müssen. Daher bietet sich eine Infrarotlampe an. Denn diese kann genutzt werden, um das Terrarium Ihres Haustiers gezielt aufzuheizen, ohne dass dazu eine besonders hohe Raumtemperatur über dem üblichen Niveau erforderlich wäre.

Außerdem sollte an dieser Stelle bereits gesagt sein, dass Sie zwar keine Infrarotlampe, durchaus aber eine Infrarotheizung nutzen können, um Ihren kompletten Wohnraum zu beheizen. Inwiefern Energieersparnisse mit dieser Technologie möglich sind, möchten wir Ihnen im weiteren Verlauf aufzeigen. So können Sie kinderleicht herausfinden, ob eine Infrarotheizung vielleicht eine ernstzunehmende Alternative zu Ihrem bisherigen Heizungssystem darstellt.

Strom sparen mit einer Infrarotheizung?

Leider müssen wir Ihnen an dieser Stelle ehrlich mitteilen, dass eine Infrarotheizung nur in ganz bestimmten Fällen zu einer Kostenersparnis beitragen kann. Denn im direkten Vergleich fallen die Kosten bei einer Nachtspeicher- oder einer Gasheizung meist günstiger aus als bei einer Infrarotheizung. Dennoch gibt es auch Situationen, in denen sich eine Infrarotheizung anbietet. Das ist zum Beispiel bei sehr gut isolierten Neubauten der Fall. Einen kompletten Altbau mit einer Infrarotheizung zu beheizen ist hingegen kaum möglich und wird Sie sehr teuer zu stehen kommen.

Tipp Hinweise
Art der Immobilie oder des Raums Ob eine Infrarotheizung für Sie interessant sein könnte, hängt daher vor allem von Ihrer Immobilie ab. Auch in Ferienhäusern oder Partykellern bieten sich Infrarotheizungen an. Das ist darauf zurückzuführen, dass diese Art der Heizung mit Strom betrieben werden kann. Eine aufwendige Installation inklusive dem Legen von Leitungen ist somit nicht erforderlich. Außerdem sind Infrarotheizungen relativ kostengünstig in der Anschaffung, was ebenfalls für den Einsatz in einem Partykeller oder Ferienhaus spricht.
geringe Investitionskosten Die geringen Investitionskosten sind wahrscheinlich eines der Hauptargumente, die für eine Infrarotheizung sprechen. Auch für die Besitzer eines modernen Eigenheims kann diese Art der Heizung interessant sein. Denn obwohl die Kosten für Strom vergleichsweise höher ausfallen als für Gas, kann das Heizen per Infrarotheizung insofern günstiger sein, als dass nur die Wärme erzeugt wird, die Sie tatsächlich benötigen. Bei einer Zentralheizung geht hingegen viel Wärme verloren, bevor diese überhaupt dort ankommt, wo sie aktuell benötigt wird. Ob ein Einsparpotential vorhanden ist und wie groß dieses jeweils ausfällt, gilt es daher im Einzelfall erst einmal zu berechnen, bevor Sie sich für eine bestimmte Heizungsart entscheiden.
mit anderen Heizungen kombinierbar Ein großer Vorteil der Infrarotheizungen besteht darin, dass diese auch mit anderen Heizungen kombiniert und bei Bedarf zugeschaltet werden können. Denn eine Infrarotheizung kann die Personen und Tiere, die sich in der Nähe der Heizung befinden, umgehend erwärmen. Wenn Sie aus der Kälte in Ihre Wohnung kommen und sich aufwärmen möchten, können Sie eine Infrarotheizung oder einen Wärmestrahler mit einer IR Lampe gezielt nutzen, damit Ihnen nicht so kalt ist. Dafür müssen Sie nicht die ganze Wohnung stärker beheizen, sondern es reicht völlig aus, wenn Sie sich gezielt aufwärmen. Neben der punktuellen Wärme bietet sich eine Infrarotheizung auch dann an, wenn Sie Ihren Strom mit einer entsprechenden Anlage auf Ihrem Dach selbst erzeugen. Denn wenn Sie ohnehin nicht für Strom bezahlen müssen, können Sie mit einer Infrarotheizung sehr kostengünstig heizen.

Nähere Informationen zu Infrarotheizungen

Wenn Sie nun der Meinung sind, dass eine Infrarotheizung die richtige Wahl für Sie sein könnte, können Sie sich hier bei uns näher informieren. Bei einer Infrarotheizung handelt es sich um eine Heizungsart, die mit Strom betrieben wird. Aus diesem Grund sind sehr kurze Aufwärmzeiten und ein punktuelles Heizen möglich. Diese Heizungen funktionieren nach dem Strahlungs- oder Wärmewellenprinzip. Das bedeutet, dass sich zunächst die Körper, die sich im Raum befinden, erwärmen. Im Kontakt mit den Personen und anderen Körper, die im Raum anzutreffen sind, erwärmt sich dann auch die Raumluft allmählich.

Tipp! Wie Sie jedoch unschwer erkennen können, ist die Erwärmung der Raumluft nicht das oberste Ziel solch einer Heizung. Schließlich geht es vorrangig darum, dass Ihnen warm ist.

Auch wenn hohe Strompreise für das Heizen mit einer Infrarotheizung zum Problem werden können und ein sehr guter Dämmungszustand Ihres Wohnraums ein Muss ist, gibt es dennoch viele Vorteile, die für solch eine Heizung sprechen. Dabei sind vor allem die nachfolgenden Faktoren zu nennen:

Vor- und Nachteile einer Infrarotheizung

  • von Ihrer Infrarotheizung geht keine Brandgefahr aus
  • geringe Anschaffungskosten beim Kauf solch einer Heizung
  • kein Umbau erforderlich
  • Infrarotheizungen werden in sehr dekorativen und modernen Designs angeboten
  • Infrarotheizungen lassen sich ohne das Verlegen von Leitungen kinderleicht installieren
  • Infrarotheizungen verursachen keinen Staub und sind daher besonders für Allergiker eine sehr gute Wahl
  • Infrarotheizungen können auch den Strom aus einer Photovoltaikanlage zum Heizen nutzen
  • nicht alle Modelle sind dazu geeignet, einen großen Raum zu beheizen.

Alle diese Vorteile sprechen also dafür, dass Sie zumindest überprüfen sollten, inwiefern eine Infrarotheizung für Sie als Zusatzheizung oder als komplettes Heizungssystem interessant sein könnte. Auf jeden Fall sollten Sie beim Kauf solcher einer Heizung darauf achten, dass diese die richtige Größe hat und somit auch für das Beheizen Ihrer Wohnräume geeignet ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (49 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen