Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wirkung vom Rotlicht im Detail – was kann eine Rotlichtlampe? 

Medisana RotlichtlampenWer sich eine Rotlichtlampe im Online Shop kaufen möchte, wird hierfür sicherlich den passenden Grund haben. Eine Rotlichtlampe zeichnet sich in erster Linie durch das rote Licht aus und wird im Allgemeinen dafür gelobt, dass das rote Licht eine wärmende und heilende Wirkung haben soll. Gerade bei Verspannungen und Erkältungen sollten Rotlichtlampen wahre Wunder bewirken. Warum ist das aber so? Wie funktioniert eine Rotlichtlampe im Detail und wie sieht die Wirkung einer solchen Rotlichtlampe aus? Die folgenden Zeilen sollen es Ihnen näher erläutern!

Sichtbare und unsichtbare Strahlen bei einer Rotlichtlampe

Wirkung vom Rotlicht im Detail – was kann eine Rotlichtlampe? Generell wird eine Rotlichtlampe als Rotlichtlampe bezeichnet, da eine solche Lampe rote Strahlen aussendet. Die roten Strahlen sind das Hauptaugenmerk der Rotlichtlampe. Dabei ist zu sagen, dass die roten Strahlen lediglich zu den sichtbaren Strahlen einer solchen Lampe gehören. Die sichtbaren Strahlen sind aber nicht die einzigen Strahlen, die eine Lampe mit Rotlicht zu bieten hat.

Wichtig ist bei einer Rotlichtlampe auch der unsichtbare Bereich. Vom unsichtbaren Bereich wird gesprochen, wenn Infrarotstrahlen ausgesendet werden. Die Infrarotstrahlen arbeiten mit einer höheren Wärmestrahlung, weswegen Nutzer das Licht einer Rotlichtlampe als warm und angenehm empfinden. Die Lichtbündel dringen dabei bis zu einer gewissen Höhe in die Haut ein, was wiederum heilende Wirkungen nach sich ziehen kann.

Unterschieden wird bei den unsichtbaren Strahlen zwischen drei verschiedenen Strahlungen. Es gibt die IR-A, IR-B und IR-C Strahlungen.

Wenn Sie eine Rotlichtlampe mit IR-A und IR-B Strahlungen kaufen, dann wird hier von einer nahen Infrarotstrahlung gesprochen. Die Strahlungen haben eine Temperatur von bis zu 3700 Kelvin, was wiederum einen Heilprozess fördern kann. Gerade die IR-A Strahlungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie bis zu 6 Millimeter tief in die Haut eindringen können. Das kann gerade im Nackenbereich sehr wichtig sein. Innerhalb des Gesichts empfehlen Hersteller aber nur die IR-B und IR-C Strahlung. Generell arbeiten die meisten Rotlichtlampen mit verschiedenen Filtern, sodass nicht nur die IR-A Strahlung oder nur die IR-B Strahlung ausgesendet wird. Sehr hochwertige Modelle lassen Sie auch selbst bestimmen, welche Art von Strahlung wann und wie genutzt werden kann. Hierfür sollten Sie sich die Angebote im Online Shop betrachten.

Wichtig: Eine zu lange Bestrahlung mit IR-A Strahlen kann zu langfristigen Problemen führen. Das Sonnenlicht besteht zu 30 Prozent aus IR-A Strahlen. Diese dringen ebenfalls tief in die Haut ein und können somit sonnenbedingte Hautalterungsprozesse einleiten. Die Folge? Sie erhalten schneller Falten.

Die Wirkung der Strahlen einer Rotlichtlampe

Problem Hinweise
Wohlfühlfaktor erhöhen Im Bereich der Wirkungen gibt es viele Aspekte, die eintreten können. Das rote und somit sichtbare Licht wird gern als therapeutische Maßnahme verwendet. Das rote Licht soll dabei die eigene Laune steigern können. Wenn Sie sich einige Minuten vor eine Rotlichtlampe setzen, kann es schnell bemerkt werden, dass Sie sich entspannt und ruhiger fühlen. Dieser Effekt ist auf das rote Licht zurückzuführen. Natürlich fließt hier auch der Part des warmen Lichts mit hinein. Oft wird daher eine schwache Rotlichtlampe  nicht nur aktiv zur Anwendung eingesetzt, sondern auch praktisch auf dem Küchentisch oder dem Nachttisch platziert. Hier ist dann weniger das Lösen von Verspannungen im Fokus, sondern der eigentliche Wohlfühlfaktor.
Gelenkschmerzen Die Infrarotstrahlen hingegen haben eine heilende Wirkung und sollen in vielen Bereichen helfen. Durch das Eindringen der Strahlen in die verschiedenen Hautschichten der Menschen, kann somit die Durchblutung gefördert werden. So werden Muskeln entspannt. Auch bei Gelenkschmerzen kann durch die warmen Strahlen eine Gerinnung der Gelenkflüssigkeit hervorgerufen werden. Arthrose Patienten schwören auf eine regelmäßige Behandlung mit einer Rotlichtlampe.
Erkältungen Neben der Lockerung der Muskeln und Gelenke kann die Rotlichtlampe auch bei Erkältungen eingesetzt werden. Was kann eine Lampe aber in diesem Fall bewirken? Da auch hier die Infrarotstrahlen tief in die Haut eindringen, kann auch im Bereich des Gesichtes die Durchblutung gefördert werden. Die Folge? Die Schadstoffe können schneller aus dem Organismus befördert werden, was wiederum die Heilung fördert. Entzündungen können somit schneller behandelt werden. Auch festsitzende Nasen lassen sich mit Wärmestrahlen effektiv behandeln, denn hier zeigt der Test , dass die wärmenden Strahlen auf lange Sicht auch schleimlösend wirken.

Weitere positive Aspekte einer Behandlung

Rotlichtlampen müssen nicht nur bei akuten Schmerzen oder Erkältungen genutzt werden. Sie können auch dann eingesetzt werden, wenn der eigene Kreislauf angeregt werden möchte. Dies kann durch die bereits erwähnten schwachen Rotlichtlampen auf dem Nachttisch oder Küchentisch geschehen, doch können auch normale Rotlichtlampen eingesetzt werden, wenn Sie sich wieder einmal müde oder schlapp fühlen.

Die roten Strahlen fördern die Durchblutung im gesamten Körper, wenn Sie im richtigen Winkel vor der Lampe sitzen. Das hat zur Folge, dass Sie sich fitter und aktiver fühlen. Gerade nach dem Sport kann solch eine Behandlung sehr empfehlenswert sein, damit das Müdigkeitsgefühl umgangen werden kann, was viele Sportler nach einem langen Workout empfinden.

Vor- und Nachteile einer Rotlichtlampe

  • Rotlichtlampen können bei akuten Schmerzen oder Erkältungen eine wohltuende Alternative zu Medikamenten sein.
  • Vor allem Schwangere profitieren von der lindernden Wirkung – ganz ohne Nebenwirkungen für Ihr Kind.
  • Auch bei Pickeln und Akne können viele Geräte eine eine Hilfe sein. Wichtig ist hierfür aber die richtige und regelmäßige Anwendung.
  • Auch wenn Rotlichtlampen oftmals ein gewisses Verbrennungsrisiko nachgesagt wird, müssen Sie eigentlich lediglich darauf achten, nicht zu lange und nicht zu nah an dem Gerät zu sitzen.
  • Für das Gesicht empfehlen viele Hersteller lediglich IR-B und IR-C Strahlung.

Die Rotlichtlampe als Allrounder in der Behandlung

Wenn Sie sich eine Rotlichtlampe zulegen möchten und bisher nicht wussten, welche Merkmale eine solche Rotlichtlampe eigentlich aufweisen kann, dann kann Ihnen dieser Ratgeber sicherlich helfen. Wie Sie sehen konnten, können Strahlungen von Rotlicht auf vielfache Weise genutzt werden. Wichtig zu wissen ist, dass eine Rotlichtlampe mit sichtbaren und unsichtbaren Strahlungen arbeitet. Dabei ist zu erwähnen, dass sichtbare Strahlungen für den Wohlfühleffekt gedacht sind, die unsichtbaren Strahlungen sind für Heilwirkungen konzipiert.

Tipp! Achten Sie bei der Nutzung aber immer darauf, dass Sie den richtigen Abstand zur Rotlichtlampe einhalten und die Lampe generell nicht länger als 20 Minuten nutzen. Durch einen zu geringen Abstand kann es zu unangenehmen Verbrennungen kommen. Auch eine Behandlung von 20 Minuten als Neuling kann zu Probleme führen. Holen Sie sich daher einige Tipps von anderen Nutzern oder Ärzten. Somit können Sie dann sicher sein, dass Sie die Rotlichtlampe auch richtig einsetzen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen