Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Rotlichtlampen bei Kopfschmerzen

Beurer RotlichtlampenKopfschmerzen sind unangenehm und können die eigene Leistungsfähigkeit, allen voran die Konzentration, deutlich minimieren. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Ursachen für Kopfschmerzen. Sie können stressbedingt sein, mit Erkrankungen einhergehen, aber auch auf unterschiedliche Wetterbedingungen zurückzuführen sein. Treten sie auf, wünschen sich die Betroffenen oft schnelle Hilfe. Viele suchen dabei nach Alternativen zu den klassischen Schmerztabletten. Eine Möglichkeit ist die Rotlichtlampe. Wir zeigen Ihnen, wie die Rotlichlampen bei Kopfschmerzen wirken und was Sie berücksichtigen sollten.

Nicht jeder Kopfschmerz lässt sich mit Rotlicht behandeln

Rotlichtlampen bei KopfschmerzenBevor Sie bei Kopfschmerzen voller Hoffnung zur Rotlichtlampe greifen, möchten wir zunächst darauf hinweisen, dass jeder Schmerz anders behandelt werden muss. Eine Migräne erfordert so beispielsweise eine ganz andere Behandlung als ein Kopfschmerz, der mit einer Erkältung einhergeht. Resultiert der Kopfschmerz aus einer Gehirnerschütterung, die nach einem Unfall entstanden ist, müssen wiederum andere Behandlungswege umgesetzt werden. Gerade wer häufiger an Kopfschmerzen leidet und deren Ursache nicht richtig zuordnen kann, sollte von einer Selbstbehandlung unbedingt absehen und einen Arzt aufsuchen. Die Mediziner versuchen den Schmerzen auf den Grund zu gehen und können dann in enger Absprache mit dem Patienten den richtigen Behandlungsweg wählen.

» Mehr Informationen

Wenn der Arzt ernste Erkrankungen ausgeschlossen hat, der Kopfschmerz aber weiter anhält, kann nach Behandlungsalternativen gesucht werden. Die bewährten Heilmethoden sind hier eine hervorragende Wahl, da sie oftmals sanfter auf den Körper wirken und mit weniger Nebenwirkungen einhergehen. Rotlichtlampen gehören zu diesen alternativen Heilmethoden, da sie mit ihrem warmen Licht unter Umständen die Schmerzen lindern können.

TIPP: Gerade alternative Heilmethoden brauchen häufig ein wenig länger, bis sie Wirkung zeigen. Auch bei Rotlichtlampen können daher zunächst mehrere Behandlungen erforderlich sein, bevor sich positive Effekte erkennen lassen.

Welche alternativen Heilmethoden gibt es bei Kopfschmerzen?

Leiden Sie an Kopfschmerzen, können Ihnen verschiedene alternative Heilmethoden die erhoffte Linderung verschaffen. Hierzu gehören:

» Mehr Informationen
  • Rotlichtlampen
  • Massagen verschiedenster Art
  • Akupunktur
  • Entspannungstechniken wie autogenes Training und Meditation
  • warme Umschläge im Nacken und an den Schultern
  • Fangopackungen
  • heiße Rollen
  • Wärmflaschen

Rotlichtlampen bieten bei all diesen Heilmitteln einen entscheidenden Vorteil: Sie sind komfortabel zuhause anwendbar. Fremde Hilfe ist dabei in der Regel nicht erforderlich. Darüber hinaus bieten die Infrarotlampen den Vorteil, dass sie sich spontan nutzen lassen. So sind keine großen Vorbereitungen erforderlich.

Bei welchen Kopfschmerzen hilft die Rotlichtlampe?

Die Rotlichtlampe verspricht insbesondere bei Kopfschmerzen, die auf Verspannungen resultieren, Hilfe. In diesem Fall kann sie warme Umschläge ebenso ersetzen wie beispielsweise die Massagen. Die Anwendung ist simpel, aber von der Art der Verspannung oder Erkrankung abhängig:

» Mehr Informationen
Typ Hinweise
Verspannungen in Nacken und Schulter Bei Verspannungen, die im Bereich von Nacken und Schultern auftreten, muss die Rotlichtlampe so ausgerichtet werden, dass sie diese Bereiche mit ihrem warmen Licht erreicht.
Nebenhöhlenentzündungen und grippale Infekte Auch Kopfschmerzen, die ein Symptom von grippalen Infekten und Erkältungen sind, können hervorragend mit einer Rotlichtlampe behandelt werden. in diesem Fall ist es erforderlich, die Infrarotlampe auf das eigene Gesicht zu richten.

Worauf muss bei der Behandlung geachtet werden?

WICHTIG: Bedenken Sie bei der Nutzung der Rotlichtlampe immer, dass das Licht warm ist. Umso näher Sie an der Lampe sind, desto wärmer ist letzten Endes auch das Licht. Halten Sie also immer einen gewissen Sicherheitsabstand ein.

Wenn Sie die Rotlichtlampe zu nah an den Nacken stellen, drohen Verbrennungen. Verlassen Sie sich hier also auf Ihr Gefühl. Sie sollten die Behandlung in keinem Fall als unangenehm wahrnehmen. Zwar muss die Wärme auf der Haut direkt spürbar sein, Hitze ist dagegen nicht empfehlenswert. Wenn das Licht auf das Gesicht gerichtet ist, schützen Sie unbedingt Ihre Augen. Diese können sonst schnell geschädigt werden.

Natürlich können Sie die Rotlichtlampen auch für die Behandlung von Kindern nutzen. Gerade wenn Kinder an Kopfweh leiden, sollte nicht voreilig zu Schmerzmitteln gegriffen werden, da diese für den Körper natürlich eine enorme Belastung sind. Rotlichtlampen sind daher eine gute Alternative und helfen Kindern auch dabei, Abstand vom Alltag zu gewinnen.

Rotlichtlampen nicht immer eine gute Wahl

Es gibt auch Kopfschmerzen, bei denen Sie auf die Verwendung der Rotlichtlampen verzichten sollten, da diese den Schmerz eher verschlimmern als ihn zu lindern. Hierzu gehören verschiedene Formen des Spannungskopfschmerzes. Bei solchen Schmerzformen ist Wärme eher nachteilig, da sie die Beschwerden intensiviert anstatt sie zu lindern. Sie machen sich insbesondere durch pochende Schmerzen bemerkbar, die sich angefangen von den Schläfen auf den weiteren Kopf ausbreiten. Plagt Sie ein solcher Kopfschmerz ist Wärme kontraproduktiv und Sie greifen in diesem Fall am besten auf eine Kältepackung zurück. Auch ein Eisbeutel kann hier helfen.

» Mehr Informationen

TIPP: Lassen die Kopfschmerzen trotz der Kältebehandlung nicht nach, können Sie zu Pfefferminzöl greifen. Zum einen wirken sich die ätherischen Düfte außerordentlich angenehm aus, zum anderen sorgt das Pfefferminzöl durch seine Frische für einen kühlenden Effekt.

Sind Sie sich unsicher, ob eine Behandlung mit der Infrarotlampe wirklich die Schmerzen lindern kann, sprechen Sie sich mit Ihrem Hausarzt ab.

Fazit: Bei vielen Schmerzen eine Hilfe

Wie Sie sehen, ist die Rotlichtlampe tatsächlich bei vielen Kopfschmerzen eine Hilfe und kann die nötige Entlastung ermöglichen. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Lampe leicht zu handhaben ist und sie sich für den Einsatz bei einzelnen Körperregionen eignet. Weiterhin sollte die Leistung nicht allzu hoch sein. Wir fassen zum Schluss die Vor- und Nachteile dieser Lampen noch einmal zusammen:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Rotlichtlampen

  • kann Kopfschmerzen aufgrund von Verspannungen lindern
  • verringert Erkältungskopfschmerzen
  • kann spontan und ohne große Vorbereitungen eingesetzt werden
  • auch für Kinder geeignet
  • sanfte Behandlung
  • hat einen hohen Entspannungseffekt auf den Körper
  • kaum unangenehme Nebenwirkungen
  • Anwendung ohne fremde Hilfe möglich
  • Rotlichtlampen sind auch bei Ohrenschmerzen und Rückenschmerzen nutzbar
  • nicht für alle Arten von Kopfschmerz geeignet
  • es drohen Verbrennungen, wenn die Hitzeentwicklung zu stark ist

Bildnachweise: Adobe Stock / goodluz, Amazon/ Beurer

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Rotlichtlampen bei Kopfschmerzen
Loading...

Neuen Kommentar verfassen