Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Terrassenstrahler – wohlig warm im Winter und am Abend

TerrassenstrahlerWie gerne würde man an so manchem Abend auf der eigenen Terrasse sitzen oder liegen, den Anblick des freien Sternenhimmels genießen oder mit seinen Freunden ein paar Drinks mixen – all das umgeben von der frischen Luft und der natürlichen Ruhe. Für viele Anwender ist dies nur an heißen Sommertagen möglich, da man sonst zu schnell friert und es ohne Bewegung im Freien nicht lange aushalten kann. Daher gibt es für Zuhause und auch öffentliche Events im Freien Terrassenheizstrahler, die man oft im Biergarten zu sehen bekommt und welche für eine wohlige Wärme sorgen sollen – bei allen Jahreszeiten und Temperaturen. Auch der ein oder andere Imbiss bietet seinen Kunden für mehr Wärme Terrassenheizer an, die beim Verzehr für mehr Komfort sorgen.

Terrassenstrahler Test 2018

Ergebnisse 1 - 25 von 25

sortieren nach:

Die verschiedenen Terrassenheizer und deren Funktionsweisen

TerrassenstrahlerNach dem Terrassenstrahler Test gibt es verschiedene Terrassenheizer, die auf unterschiedliche Arten betrieben werden und arbeiten. So kann man bei Bedarf beispielsweise Terrassenstrahler mit Gas erwerben, für deren Betrieb man eine Gasflasche parat haben und anschließen muss.

Aber auch Terrassenstrahler mit Infrarot Funktionsweise und Terrassenstrahler Elektro Modelle bietet der Markt für Wärmelieferanten im Freien an. Jedes Gerät bietet dabei seine ganz eigenen Vorteile, sodass für jeden Anspruch des Nutzers das Richtige dabei sein sollte.

Damit Sie sich einen genaueren Überblick über die jeweiligen Vor- und Nachteile der Modelle verschaffen können, erfahren Sie in der folgenden Tabelle mehr über

  • Terrassenstrahler mit Infrarot
  • Terrassenstrahler mit Gas und
  • Elektro Terrassenstrahler.
Variante Hinweise
Terrassenstrahler mit Infrarot Terrassenstrahler mit Infrarot Funktionsweise erzeugen Licht in einem Spektrum, das für den Körper spürbar Wärme erzeugt, Möbel und Gegenstände dabei aber nicht erwärmt. Solche IR Strahler für Außen benötigen, ebenso wie Terrassenstrahler Elektro Geräte, einen Stromanschluss und müssen mit Strom versorgt werden – dabei ist der Stromverbrauch der Wärmestrahler ähnlich wie bei einer haushaltsüblichen Lampe allerdings recht gering. Der Vorteil der IR Strahler liegt darin, dass man keine Gasflaschen benötigt, die man ansonsten separat kaufen und transportieren, aber auch vor der Anwendung umständlich anbringen muss. Zudem sind Wärmestrahler mit Infrarotlicht im Gegensatz zu dem Terrassenstrahler mit Gas vollkommen ungefährlich – während Geräte mit Gas bei einem Leck der Gaszufuhr gerade bei rauchenden Personen ein Sicherheitsrisiko darstellen. Dafür sind Infrarot Terrassenheizstrahler leider nicht ganz so mobil, da man an Stromanschlüsse gebunden ist – für eine größere Reichweiter können allerdings Verlängerungskabel behilflich sein.
Terrassenstrahler mit Gas Terrassenstrahler mit Gas Funktion benötigen eine Gasversorgung, um Wärme spenden zu können – etwas durch eine Gasflasche, wie man sie vom Grillen mit einem Gasgrill kennt. Der Vorteil dieser Modelle liegt darin, dass sie sich überall aufstellen und nutzen lassen und recht mobil sind, da man keinen Stromanschluss in der Nähe benötigt. Dafür sind die Modelle aufgrund des Gewichts der Gasflasche recht schwer und lassen sich durch eine Person allein oft kaum bewegen.
Elektro Terrassenstrahler Elektrische Terrassenstrahler für Wärme sind besonders mobil, leicht und kompakt, da sie weder über eine spezielle Glühlampe verfügen müssen, noch mit einer Gasflasche ausgestattet sind. Da sie mit Strom versorgt werden müssen, sind diese Modelle aber an die Zufuhrquelle gebunden und in ihrer Reichweite auch nicht ganz so flexibel. Wer also beim Camping auf einen Terrassenheizstrahler setzen möchte, benötigt entweder einen Stromgenerator oder sollte lieber ein Gerät mit Gas nutzen.

Die verschiedenen Produzenten im Überblick

Wenn man einen Terrassenheizstrahler günstig kaufen möchte, kann man sich nach dem Terrassenstrahler Test und auch den Erfahrungen nach nicht nur verschiedener Typen bedienen, sondern auch verschiedener Hersteller, die bereits den ein oder anderen Terrassenstrahler Testsieger auf den Markt gebracht haben. Dazu zählen unter anderem die Hersteller:

  • Enders
  • Activa
  • Firefly Heaters
  • UNOLD
  • Kesser
  • Tristar
  • Landmann
  • Eurom
  • Einhell
  • Empasa

Tipp: Übrigens können Sie Terrassenheizstrahler verschiedenster Typen und Formen im Baumarkt wie etwa bei Bauhaus, OBI oder Hornbach erhalten und aus vielen verschiedenen Funktionen auswählen – so gibt es beispielsweise auch LED Terrassenstrahler, die neben der wohligen Wärme auch ein angenehmes Licht erzeugen.

Der Enders Terrassenstrahler 9376 Cosystand Elegance

Wenn man einen Terrassenheizstrahler in begehrter Pilzform erwerben möchte, kann man sich nach dem Terrassenstrahler Test sicher mit dem Enders Terrassenstrahler 9376 Cosystand Elegance anfreunden. Bei diesem Gerät handelt es sich nach so manchem Test nicht um einen Infrarot Terrassenheizstrahler, sondern um ein Gas-betriebenes Modell. Das Gerät zeichnet sich nicht nur durch sein Edelstahlgehäuse aus, das besonders robust erscheint, sondern auch durch einen sparsamen Verbrauch des Gases und eine optimale Wärmeausstrahlung, die gleichmäßig und weitläufig erfolgt. Da es ungefähr 30 Prozent länger mit derselben Gasmenge brennen kann, als durchschnittliche Geräte dieser Kategorie, erweist es sich in dem ein oder anderen Terrassenstrahler Test als besonders umweltfreundlich und sparsam.

Vor- und Nachteile eines Terrassenstrahlers

  • Im Winter auf dem Balkon, der Terasse oder im Wintergarten zu sitzen könnte so schön sein, wenn es nicht so kalt wäre. Ein Terrassenstrahler schafft hierbei Abhilfe, denn dank dieses Helferlein, ist Ihnen draußen schön warm.
  • Aber auch in verglasten Räumen ohne zusätzliche Heizung sind Terrassenstrahler eine tolle Möglichkeit, um die Räumlichkeiten auch an kalten Tagen zu nutzen.
  • Neben klassischen Infrarotstrahlern gibt es auch Modelle mit Gas und Strombetrieb, die für wohlige Wärme sorgen.
  • Vor allem wenn keine Stromquelle in der Nähe ist, sind Gas-Terrassenstrahler eine tolle Alternative.
  • Letztere bringen leider nicht Nachteil mit sich, dass die Gas-Kartuschen regelmäßig gewechselt werden müssen.

Wärme von oben

Möchte man keine große Feuersäule oder Pyramide auf seiner Terrasse stehen haben, die viel Platz einnimmt und einfach nur im Weg steht, kann man sich auch eines Deckenheizstrahlers bedienen, wie Testberichte zeigen. Als Beispiel dient uns das Modell 3101-000 der Marke Koll Living, bei dem es sich um einen Deckenheizstrahler handelt, der besonders klein ist und wie ein Deckenfluter angebracht wird. Das Modell eignet sich daher auch nur für überdachte Bereiche mit Stromanschluss. Der Infrarot Terrassenstrahler strahlt nach allen Seiten Wärme aus und arbeitet mit bis zu 1500 Watt. Sie können zwischen zwei Wärmestufen auswählen, sodass für jede Jahreszeit und jeden Anlass die richtige Wärme erzeugt werden kann. Das Design in Silber und Schwarz ist dabei im Gegensatz zu beispielsweise einer Gas Pyramide oder einem Pilzstrahler so zurückhaltend, dass es auch Gästen kaum auffällt. Auch die Preise eines solchen Gerätes sind nicht sehr hoch, sodass sie sich mit einem kleinen Budget kaufen lassen und Sie als Nutzer auf das gebraucht Kaufen oder gar Mieten getrost verzichten können. Ganz egal wie Sie sich aber letztendlich entscheiden, Sie werden es nicht bereuen – den langen Grillabenden mit Freunden und der Familie steht nun nichts mehr im Wege.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen