Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wärmekabinen – die Rotlichtkabine für das Eigenheim

WärmekabinenWärmekabinen mit Infrarotlicht stellen die große Alternative zur einfachen Rotlichtlampe für den Haushalt dar. Die Wärmekabine Infrarot arbeitet dabei mit einem Flächenstrahler, während die einfache Haushaltslampe mit punktueller Bestrahlung arbeitet. Die Wärmekabine soll für mehrere Bereiche genutzt werden können. Wo die Wärmekabine Anwendung findet und ob Wärmekabine oder Sauna genutzt werden sollte, verraten Ihnen die nachstehenden Zeilen. Wenn Sie eine Wärmekabine kaufen wollen, können sie die Wärmekabine Testsieger im Online Shop vergleichen. Auch ein Blick auf Stiftung Warentest kann Ihnen helfen.

Wärmekabine Test 2018

Ergebnisse 1 - 16 von 16

sortieren nach:

Die Arbeitsweise einer Wärmekabine

WärmekabinenWenn man sich der Funktionsweise einer Wärmekabine widmet, dann muss man im ersten Moment die Art der Bestrahlung betrachten. Laut Wärmekabine Test arbeitet eine Wärmekabine mit Infrarotlicht, wird hier aber mit einem Flächenstrahler verbaut. Das bedeutet, dass die Bestrahlung innerhalb der gesamten Kabine vorhanden ist. Eine Rotlichtlampe erzeugt im direkten Vergleich nur eine punktuelle Bestrahlung, was wiederum gezielt für Verspannungen in einzelnen Muskelsträngen gedacht ist.

Die Wärmekabine arbeitet im Vergleich zu einer normalen Saunakabine mit einer Bestrahlung, die aus einem Flächenstrahler kommt. Dabei wird diese Wärmekabine als Infrarotkabine bezeichnet, da hier Rotlicht im Vollspektrum genutzt wird. Wobei handelt es sich dabei aber im Detail?

Wenn Sie eine Wärmekabine Infrarot bestellen, dann wird Ihnen hier eine Kabine geliefert, die mit Rotlicht arbeitet. Das Rotlichtbesteht im Detail aus zwei verschiedenen Lichtspektren. Dabei wird vom sichtbaren und unsichtbaren Licht gesprochen. Das sichtbare Licht ist das Rotlicht, welches Sie als wohlig warm empfinden. Dabei kommt der Effekt der Tiefenwärme aber nicht vom sichtbaren Teil des Rotlichts, sondern vom unsichtbaren Spektrum. Das unsichtbare Licht wird mit Infrarotlicht verglichen und hat eine Wirkung, dass sich die Temperatur im eigenen Körper langsam erhöht, den Sie dann als Tiefenwärme bezeichnen.

Die unsichtbaren Lichtstrahlen splitten sich laut Wärmekabine Test in drei Arten von Strahlungen auf. So gibt es die IR-A Strahle, die IR-B Strahlen und die IR-C Strahlen. Diese drei Arten von Strahlen werden in Kombination als Vollspektrum bezeichnet.

Die IR-A Strahlen sind dabei die wichtigsten Strahlen, da sie in dieser Form auch im Sonnenlicht vorhanden sind. Die IR-A Strahlen sind zum größten Teil dafür zuständig, den besagten Tiefenwärmeeffekt zur erzeugen. Eine Wärmekabine bei Erkältung ist dabei besonders beliebt, denn bei einer Erkältung ist die Tiefenwärme besonders erholsam. Allerdings dringt diese IR-A Strahlung in der Infrarotkabine auch bis zu 6 Millimeter tief in die Haut ein. Deshalb sagen die Wärmekabinen Hersteller, dass eine Anwendung nicht länger als 20 Minuten andauern sollte.

Der Aufbau einer Wärmekabine

Schauen Sie sich die Wärmekabinen im Shop an, werden Sie sehen, dass die Wärmekabinen Hersteller zahlreiche Modelle anbieten. So gibt es die Wärmekabine für 2 Personen, die Wärmekabine für 1 Person oder das Modell für 4 Personen. Die Wärmekabine oder Infrarotkabine kann zum selber bauen bestellt werden oder komplett bestellt werden. Im Baumarkt – Bauhaus oder OBI – finden Sie häufig den Bausatz zum Selber bauen. Die Wärmekabine für 1 Person ist meist 90×90 cm breit und ist für Dachschräge geeignet. Sie kann mit einer eigenen Schräge und einem Glas so in einer Ecke verbaut werden, dass sie möglichst wenig Platz einnimmt.

Tipp: Weichen Sie beim Kauf auf die Wärmekabine für 2 Personen aus, wenn Sie mehr Platz wünschen. Sie ist meist größer und bietet Ihnen häufig auch den Vorteil, dass hier Liegen verbaut sind. Die Liegefläche benötigt dann aber weitaus mehr Platz.

Die Wärmekabine wird in vielen Fällen aus Zedernholz gefertigt. Der Flächenstrahler befindet sich auf der oberen Seite der Kabine, sodass die Strahlung von oben herab kommt. Somit können Sie gerade bei einer Liegefläche alle Partien des Körpers erreichen.

Wärmekabine oder Sauna

Sie haben die Wahl, ob Sie sich eine Wärmekabine oder Sauna bestellen.

Vor- und Nachteile einer Wärmekabine Vor- und Nachteile einer Sauna
  • Wenn Sie eine Wärmekabine kaufen, haben Sie laut Wärmekabine Test den großen Vorteil, dass Sie immens Strom sparen.
  • Die Wärmekabine mit Infrarotlicht benötigt nur wenige Sekunden, bis die nötige Wärme im Raum entsteht.
  • Im Vergleich zur Sauna kommt die Wärmekabine Infrarot immer dann zum Einsatz, wenn Sie beispielsweise Depressionen behandeln wollen. Das rote Licht hat nachweislich einen positiven Effekt auf die Psyche, weswegen die Wärmekabine mit Rotlicht in diesem Fall vorzuziehen ist.
  • Die Wärmekabine bei Erkältung kann stattdessen auch mit einer Sauna ausgetauscht werden. Beide Varianten können heilende Wirkungen besitzen.
  • Allerdings müssen Sie auch bedenken, dass eine Wärmekabine eine andere Hitze erzeugt, als es bei einer Sauna der Fall ist. Zwar erhalten Sie in beiden Fällen eine trockene Hitze, doch können Sie bei einer Sauna immer wieder wohltuende Aufgüsse machen, die Ihnen bei einer Wärmekabine mit Infrarotlicht verwehrt bleiben.
  • Während Wärmekabinen oftmals nur für ein bis zwei Personen geeignet sind, sind Saunen auch deutlich größer erhältlich – wodurch mehr Personen darin Platz finden.
  • Zudem können Sie in einer Sauna wohltuende Aufgüsse vornehmen.
  • Eine Sauna hingegen benötigt wesentlich mehr Zeit, bis sich der Innenraum aufgeheizt hat.
  • Diese verstrichene Zeit macht dann auch den höheren Stromverbrauch aus. In der Infrarotkabine ist das nicht der Fall.

Tipp! Wo findet die Wärmekabine Anwendung? Sowohl im Wellness-Bereich, als auch im medizinischen Bereich wird die Wärmekabine gern eingesetzt.

Hersteller der Wärmekabine

Wärmekabinen können via Bausatz im Baumarkt gekauft und gebaut werden, doch finden sich im Online Shop auch genügend Modelle, die Sie gebraucht oder neu bestellen können. Gebrauchte Geräte haben oft geringere Preise, wenn man sich die Erfahrungen im Online Shop anschaut. Die Wärmekabinen Testsieger stammen von folgenden Herstellern:

  • Oslo
  • Physiotherm
  • Juskys
  • Malmö 125
  • Trondheim
  • Helsinki
  • Billund

Lohnt der Kauf einer Wärmekabine?

Wenn Sie sich eine Wärmekabine kaufen wollen, können Sie im Online Shop eine Menge Punkte miteinander vergleichen. Dabei können Sie nicht nur einen Blick auf die Preise werfen, sondern Sie können auch Zubehör und Sonderfunktionen vergleichen. Eine Wärmekabine sollte im ersten Schritt gesundheitlich unschädlich sein. Im nächsten Schritt kommt es dann auf den Komfort an. Einfache Wärmekabinen haben eine Sitzfläche, während die teuren Modelle oft Liegeflächen für bis zu vier Personen bieten. Diese Modelle sind dann oft auch teurer und müssen aufwendig verbaut werden. Wer handwerklich geschickt ist, kann sich die Wärmekabine selber bauen. Dafür müssen lediglich Bauteile im Shop oder im Baumarkt gekauft werden und schon können Sie die Modelle aufbauen und nutzen.

Tipp! Welches Modell Sie letztlich bestellen, liegt an Ihnen. Schauen Sie sich den Wärmekabine Test genau an und achten Sie auch auf die Hinweise von Stiftung Warentest. So können Sie schnell einsehen, welches Modell für Sie am besten ist. Der Versand wird direkt eingeleitet, sobald Sie das Modell bestellt haben.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen